Landschaftsfotografie - es kommt auf die Beleuchtung an

Wenn wir Urlaubsfotos machen, sollten wir auf eine gute Beleuchtung und gutes Wetter achten. Warum?

Landschaftsfotografie - es kommt auf die Beleuchtung an

Schönstes Wetter und strahlender Sonnenschein

Landschaftsfotografie - es kommt auf die Beleuchtung an

Ein trüber Tag mit Wolken

Landschaftsfotografie - es kommt auf die Beleuchtung an

Die Morgensonne lugt über die Berge

Wie wir unsere Umwelt wahrnehmen, hängt selten von der Betrachtungsweise ab. Je nach Jahres- oder Tageszeit sieht unsere Umgebung zwar unterschiedlich aus, aber sie wirkt auf uns ähnlich, wenn wir uns in vertrauter Umgebung befinden. Die grüne Wiese vor dem Haus ist eben immer grün und der Asphalt immer dunkel. Psychologen nennen dies die "Wahrnehmungskonstanz".

Ganz anders verhält es sich, wenn wir unbekannte Umgebungen und Landschaften betrachten. Hier spielt es plötzlich eine große Rolle, welche Beleuchtungsverhältnisse herrschen und wie das Wetter gerade ist.

Professionelle Fotografen, die z.B. für Reiseveranstalter arbeiten, wissen dies genau und setzen Urlaubslandschaften gekonnt "in Szene". Wer möchte schon einen Herbsturlaub buchen, wenn uns trübes Nebelwetter am Urlaubsort gezeigt wird. Ein goldener Oktobertag dagegen mit bunt gefärbten Blättern macht Lust auf Wanderungen und Spaziergänge im Freien.

Auf den drei Fotos ist ein und dieselbe Landschaft (es handelt sich um einen Ausschnitt der Gemeinde Schapbach im Schwarzwald) vom gleichen Standpunkt aus fotografiert worden. Es wurde am frühen Morgen mit flach stehender Sonne, in praller Nachmittagssonne und während einer bewölkten Phase fotografiert. Jedes Bild hat für sich eine eigene Wirkung, aber für einen Reiseprospekt würde sich das bei dichter Bewölkung gemachte Bild sicher nicht eignen.   


Tipps für gute Fotos:

  • Im Sommer möglichst keine Fotos in der prallen Mittagssonne machen, lieber in den Morgenstunden oder am frühen Abend (ab 16 -17:00 Uhr) fotografieren.
  • Bei Digitalkameras lieber etwas unter- als überbelichten, dunkle Bildbereiche können nachträglich bearbeitet werden.
  • Der Einsatz eines Polarisationsfilters kann Landschaftsfotografien aufwerten.



im Shop einkaufen