Warum sind auf manchen Dächern helle Streifen von oben bis unten?

Auf älteren, grün gewordenen Dächern wirken helle Dachziegel unterm Schornstein wie frisch gereinigt. Warum?

Warum sind auf manchen Dächern helle Streifen von oben bis unten?

Das Phänomen des hellen Streifens auf dem Dach.

Warum sind auf manchen Dächern helle Streifen von oben bis unten?

Eine Kupferabdeckung um den Schornstein...

Warum sind auf manchen Dächern helle Streifen von oben bis unten?

...ist meist die Ursache.

Warum sind auf manchen Dächern helle Streifen von oben bis unten?

Kupferionen sind Gift für Moose und Flechten.

Auf vielen Dächern kann man grüne Beläge erkennen. Meist handelt es sich bei diesen Dächern um ältere Dächer, auf denen sich im Laufe vieler Jahre Moose und Flechten angesiedelt haben. Viele Hausbesitzer ärgert das und sie überlegen, wie man den Grünbelag wieder entfernen kann. So wird mit chemischen Reinigungsmitteln oder Hochdruckreinigern gegen den grünen Bewuchs vorgegangen.

Schaut man einmal aufmerksam solche älteren Dächer an, so wird man bei manchen Stellen sehen, bei denen die Dachziegel wie frisch gereinigt aussehen. Oft sieht man einen hellen Streifen vom Dachfirst bis zur Dachkante.

Warum gibt es diese Stellen, auf denen keine Moose oder Flechten wachsen?

Ursache dafür ist meist Kupfer, welches als Abdeckung für Schornsteine verwendet wird. Sobald es regnet, werden aus dem Kupfer elektrisch positiv geladene Kupferionen gelöst. Diese Kupferionen werden durch das Regenwasser unterhalb dieser Kupferabdeckung auf dem Dach verteilt.

Kupfer ist ein Gift für niedere Organismen wie Algen, Pilze oder Bakterien. Man sagt dann auch, es sei "toxisch". Für Mikroorganismen reichen bereits niedrige Konzentrationen an Kupfer, damit es als Gift wirkt und ihnen so die Lebensgrundlage entzieht. Für Menschen ist Kupfer in hohen Konzentrationen übrigens auch ein Gift.

Kann man das Wissen um die Wirkung von Kupfer nutzen, um Dächer frei von Moos zu halten?

Auf diese Idee sind findige Hersteller schon vor einer ganzen Weile gekommen. Wenn Kupfer in der Nähe des Dachfirst solch eine "selbstreinigende" Wirkung hat, warum sollte man sich dies nicht zunutze machen? Es gibt daher Firmen und Handwerker, die spezielle Kupferhauben oder Kupferbänder auf dem Dachfirst montieren. Damit soll erreicht werden, das Kupferionen über das ganze Dach verteilt werden und es so von Moosen freihalten.

Ein kleiner Trost für Hausbesitzer mit Grünbelag auf ihrem Dach könnte sein, daß Moose und Flechten dem Dach eigentlich nicht schaden sollten.



im Shop einkaufen