Wozu haben Rochen einen Stachel?

Zu den faszinierenden Fischen der Weltmeere gehören sicher die Knorpelfische, die eine eigene Klasse innerhalb der Wirbeltiere bilden. Zu den bekanntesten gehören die Haie und Rochen.

Wozu haben Rochen einen Stachel?

Ein Rochen schwebt majestätisch durchs Wasser

Wozu haben Rochen einen Stachel?

Wellenartige Bewegungen der Brustflossen treiben die Rochen voran

Sie besitzen ein Skelett aus Knorpel. Rochen haben einen flachen, abgeplatteten Körperbau. Ihr majestätisches Schweben durch das Wasser, die wellenartigen Bewegungen der Brustflossen und der weithin sichtbare Stachel wirken insbesondere auf Kinder überwältigend. Rochen treten in warmen Meeren, aber auch in Süßwasserflüssen in Südamerika, Asien und Afrika auf. Rochen ernähren sich von am Boden lebenden Tieren wie Muscheln oder Würmer.

Wozu dient den Rochen der Stachel?

Der Stachel dient ausschließlich der Verteidigung vor natürlichen Feinden. Er besteht aus Kalk und besitzt kleine Widerhaken, die bei einem Stich eine Wunde aufreißen. Unter der Haut des Stachels befindet sich Gift, welches bei einem Stich freigesetzt wird. Stachel werden regelmäßig durch neue ersetzt, welche dann auch größer sind. Der alte Stachel wird dabei einfach abgeworfen.

Wird ein Mensch von einem Rochen gestochen, so ist das schnelle Aufsuchen eines Arztes wichtig. Schon kurze Zeit nach dem Stich können verschiedene Anzeichen (Symptome) für das eingedrungene Gift auftreten, diese reichen von Schmerzen, Krämpfen, Übelkeit bis hin zu Herzrythmusstörungen. Auch kann die Wunde stark bluten.


Foto oben: © Daniel Ludwig - Fotolia.com



im Shop einkaufen