Eine Kaustik selbst erzeugen

Kaustiken kann jedes Kind selbst erzeugen - hört sich kompliziert an, ist aber leicht und macht Spaß!

Eine Kaustik selbst erzeugen

Dieses Helligkeitsmuster heißt Kaustik...

Eine Kaustik selbst erzeugen

...es entsteht beim Durchgang des Lichtes durch ein...

Eine Kaustik selbst erzeugen

...durchlässiges Medium wie Wasser.

Eine Kaustik selbst erzeugen

Man nennt dies auch eine 'Diakaustik'.

Eine Kaustik selbst erzeugen

Diese Kaustik entstand im Inneren eines Eherings.

Eine Kaustik selbst erzeugen

Auch dies ist eine Kaustik, sie entstand an der Innenseite eines Eßlöffels...

Eine Kaustik selbst erzeugen

...man nennt diese Art auch 'Katakaustik'.

Eine sogenannte Kaustik hat jeder schon - meist unbewußt - gesehen. Kaustiken sind nichts anderes als "Helligkeitsmuster". Solche Muster entstehen immer dann, wenn Licht an gewölbten Flächen abgelenkt wird. Am einfachsten läßt sich eine Kaustik mit einem Glas Wasser zeigen, durch das Sonnenlicht auf ein weißes Blatt Papier scheint. Oder, man dunkelt einen Raum etwas ab und behilft sich anstelle der Sonne mit einer Taschenlampe, deren Licht durch das Wasserglas scheint.

Je nach Wölbung, Durchmesser und äußerer Formgebung des Glases entstehen hinter ihm Helligkeitsmuster. Wäre das Glas Wasser eine Lupe, dann würden Kinder sofort versuchen, einen "Brennpunkt" zu finden. Anstelle eines einzigen Brennpunktes sehen wir viele Brennpunkte, die sich in ihrer Wirkung überlagern und dabei entweder abschwächen oder verstärken können. Es entstehen unterschiedliche Muster, die sich auch noch ändern, wenn wir den Abstand des Glases zum Blatt Papier ändern.

Ein Physiker nennt eine solche Kaustik beim Durchgang des Lichtes durch ein durchlässiges Medium eine "Diakaustik" (griechisch "dia" - deutsch "durch"). Das Licht wird an der Grenze zwischen der Luft und dem Glas Wasser "gebrochen", dies bedeutet, daß es abgelenkt wird aus seiner ursprüngliche Richtung.

Es gibt auch den Fall, daß Licht an einer gewölbten Fläche gespiegelt "reflektiert") wird. Entsteht dann ein Helligkeitsmuster, dann heißt es Katakaustik". (griechisch "kata" - deutsch "entgegen"). Leuchtet man z.B. in das Innere eines spiegelnden Eheringes, dann entsteht im Inneren eine Katakaustik.

Kinder können mit beiden Arten von Kaustiken tolle Versuche machen. So können mal die verschiedenen Arten von Trinkgläsern im Haushalt auf ihre Diakaustiken hin untersucht werden. Ein Streifen Alufolie kann gebogen werden und die Innenwölbung mittels heller Lampe angestrahlt werden - was passiert mit der entstehenden Katakaustik, wenn man die Folie weiter aufbiegt oder enger macht?



im Shop einkaufen