Optische Spielereien mit einem Wasserglas

Ein einfaches Wasserglas kann an trüben Regentagen als Grundlage für optische Spielereien dienen.

Optische Spielereien mit einem Wasserglas

Der Strohhalm hinter dem Glas: Die Lupenwirkung (seitenverkehrt)

Optische Spielereien mit einem Wasserglas

Strohhalm hinter dem Glas waagerecht gehalten

Optische Spielereien mit einem Wasserglas

Schrift erscheint seitenverkehrt

Optische Spielereien mit einem Wasserglas

Der Strohhalm im Glas erscheint gebrochen

Trifft ein Lichtstrahl von einem Medium (Luft) auf ein anderes (Wasser) mit einer anderen Ausbreitungsgeschwindigkeit des Lichtes, so kommt es zur Ablenkung, der "Brechung" des Lichstrahls. Hier wird dann auch oft vom "Brechungsindex" (Brechzahl) gesprochen, der ein Maß für die Ablenkung des Lichtstrahls darstellt.

So kommt es, daß ein Stab (in diesem Fall ein Trinkhalm) uns geknickt erscheint, wenn wir ihn ins Wasser stellen. Halten wir nun den Stab hinter das Glas, so kommt ein anderer Effekt ins Spiel. Das zylindrische Wasserglas fungiert hier als eine Lupe.

Für Kinder kann es sehr unterhaltsam sein, einmal alle Möglichkeiten einer solchen Lupe auszuprobieren. Was bewirkt ein größerer Abstand des Trinkhalms zur Lupe? Was bewirkt ein Schräghalten?



im Shop einkaufen