Der sich überschlagende Becher

Dieser Versuch ist recht einfach zu machen, wir benötigen nur einen Becher oder den abgeschnitten unteren Teil einer Wegwerf-Plastikflasche.

Der sich überschlagende Becher

Plastikflasche

Der sich überschlagende Becher

Die Flasche wird aufgeschnitten

Der sich überschlagende Becher

Eine Schnur wird an der Flasche befestigt

Der sich überschlagende Becher

Flasche mit Schnur

Der sich überschlagende Becher

Mit etwas Geschick schaffen Kinder den Überschlag, ohne Wasser zu verlieren

Die Flasche wird aufgeschnitten und an zwei Seiten werden kleine Löcher reingemacht, das geht mit einer Lochzange prima und dann eine Schnur durch die Löcher befestigt. Man sollte den Becher in ca. 50cm Abstand vom Becher mit der Schnur halten können.

Jetzt kann man Wasser in den Becher oder Flaschenboden einfüllen (nicht zu viel). Der Versuch sollte am besten im Freien gemacht werden. Man hält die Schnüre am Ende und beginnt, durch kräftiges Hin-und Herschwingen des Bechers so viel Schwung zu bekommen, daß man in einen "Schleudergang" kommt, d.h. der Becher beginnt sich über dem Kopf zu überschlagen.

Es wird kein Tropfen Wasser den Becher verlassen, die Fliehkraft verhindert das und preßt das Wasser in den Becherboden. Nicht jedem Kind gelingt es sofort, den Überschlag hinzubekommen. Man muß immer damit rechnen, daß die Kinder naß werden.

Nachdem einige Überschläge geschafft wurden, besteht die nächste Geschicklichskeitsübung im gezielten Abbremsen des Bechers. Auch hier sollte das Ziel sein, keinen Tropfen Wasser zu verlieren. Für die Motorikschulung der Kinder sind beide Übungen (Schhwungholen und Überschlagen lassen und Abbremsen) sehr gut und machen einen Riesenspaß. Der Versuch ist ideal für Kindergeburtstage, Schulhoffeste und ähnliches.



im Shop einkaufen